Auf dieser Seite wird laufend über den aktuellen Projektstand informiert.

Standort für den Flüssiggastank festgelegt

Der Standort für den Flüssiggastank (Propangas), der für die Beheizung der Traglufthallen notwendig ist, kommt zwischen die Plätze 4 und 6 teilweise unter den Gehweg zu liegen. Hauptgrund für die Wahl dieses Standorts ist die minimale Länge der Leitungen zu den Gebäuden mit den Gebläsen (hinter Platz 2, bzw. hinter der Ballwand). Damit die Verbundsteine nicht zwei Mal verlegt werden müssen, wird der Gehweg erst nach der Tankverlegung fertig gestellt. 23.4.2017 / mmer

Baugesuch veröffentlicht

Das Baugesuch wurde am 17. März im Anzeiger veröffentlicht. Da es sich um ein sogenanntes Koordiniertes Baubewilligungsverfahren handelt, benötigt das Baugesuch zusätzlich zu der kommunalen Baubewilligung eine Beurteilung durch kantonale Stellen.  Diese sollte bis am 5. Mai vorliegen. Die Baugespanne sind ebenfalls erstellt. 20.3.2017 / mmer

Baugesuch eingereicht

Das Baugesuch für das Clubhaus und die Traglufthallen wurde heute Mittwoch bei der Gemeindekanzlei Wettswil eingereicht. Vielen Dank an Paul Zeiter, der mit Unterstützung von Peter Kübler, Nik Dürst und der Firmen Emil Schnider GmbH und Gasser AG so rasch und professionell gearbeitet hat. Die Publikation im Anzeiger erfolgt voraussichtlich am 17. März.  8.3.2017 / mmer

Anbieter für die Traglufthallen gewählt

Der Vorstand hat an seiner gestrigen Sitzung auf Antrag der Projektgruppe einstimmig beschlossen, den Auftrag zum Bau von zwei Traglufthallen an die Firma HP Gasser AG Industriestrasse 45 6078 Lungern zur vergeben. Ausschlaggebend für diesen Entscheid waren der Preis, die grosse Erfahrung der Firma Gasser AG  beim Bau von Traglufthallen und somit das kleinere Risiko betreffend Unterhalt und Lebensdauer sowie der kleinere Aufwand beim jährlichen Auf- und Abbau. 17.2.2017 / mmer

Gestaltungsplan genehmigt

Die Baudirektion des Kantons Zürich hat den Gestaltungsplan, dem von der Gemeindeversammlung Wettswil am 12. Dezember 2016 zugestimmt wurde, in der Verfügung  vom 3. Februar 2017 genehmigt, einen Monat vor dem ursprünglich zugesagten Termin! Vielen Dank für diese rasche Abwicklung. Die Gemeinderat Wettswil hat den Entscheid wie immer sehr speditiv bereits am heutigen Freitag im Affoltern Anzeiger publizieren lassen. Damit haben wir grundsätzlich grünes Licht für die Umsetzung des Bauvorhabens erhalten, vorbehalten bleibt die Behandlung allfälliger Einsprachen gegen die Verfügung des Kantons. Als nächstes werden wir die Baugesuche für das Clubhaus und die Traglufthallen vorbereiten und nach Ablauf der Rekursfrist von 30 Tagen bei der Gemeinde einreichen. 10.2.2017 / mmer

Swisslos-Beitrag an Platz 6 genehmigt

Der Regierungsrat des Kantons Zürich hat entschieden, unser Gesuch mit Fr. 63’100.– zu unterstützen (Zusage 1 ZKS). Von diesem Betrag gehen 2.5% an den Regionalverband Zürich Tennis als Beitrag an die administrativen Aufwendungen. 27.1.2017 / mmer

Raumplanung für das Clubhaus abgeschlossen

Der Vorstand des TCW hat an seiner Sitzung vom 19. Januar auf Antrag der Projektgruppe den von Nik Dürst zusammen mit weiteren Spezialisten aus dem Kreis der Mitglieder erarbeiteten Raumplan für das neue Clubhaus (Clubhaus TCW-Raumplan; Gebäudehülle) genehmigt. Als nächstes wird auf Basis der Ausführungspläne der Firma Schnider & Co AG die Raumgestaltung für Küche, Garderoben usw. festgelegt. 21.1.2017/mmer

News zum Jahresende

Der Vorstand hat auf Antrag der Projektgruppe beschlossen, den Auftrag zur Erstellung des neuen Clubhauses an die Firma Schnider & Co AG Bonstetten zu vergeben. Ausschlaggebend waren der Preis, die guten Referenzen sowie die Ortsansässigkeit der Firma.

Änderungen im Projektteam: Nachdem die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Wettswil dem Gestaltungsplan und dem Gemeindebeitrag zugestimmt haben, geht das Projekt nun in die eigentliche Realisierungsphase. Damit ist die Arbeit von Paul Frei abgeschlossen. Er hat mit grossem Engagement und Können massgeblich zu diesen Erfolg beigetragen. Dafür danken wir ihm ganz herzlich.

Neu zum Projektteam gestossen ist Paul Zeiter. Als gelernter Bauingenieur wird er Nik Dürst während der Bauphase des Clubhauses unterstützen. Wir danken Paul für seinen uneigennützigen und wertvollen Beitrag.

Der von der Gemeindeversammlung genehmigte Gestaltungsplan wurde durch die Gemeinde Wettswil an den Kanton zur Prüfung und Genehmigung weitergeleitet. Gemäss Rückmeldung sind die Unterlagen vollständig. Die Bearbeitung erfolgt voraussichtlich innert 72 Tagen, d.h. bis am 3.3.2017. 22.12.2016 / mmer

Protokolle der Gemeindeversammlung vom 12.12.2016

Die Gemeindeversammlung Wettswil vom 12. Dezember hat unseren Anträgen (GV-Weisungen Gestaltungsplan; GV-Weisungen Gemeindebeitrag)  zugestimmt. 16.12.2016 / mmer

Platz 6 fast fertig

Die Firma Joseph hat gute Arbeit geleistet und Platz 6 bis auf die Feinplanie und das Verlegen des Teppichs mit Einsanden am 2.12.16 fertiggestellt. Diese Restarbeit kann erst bei wärmeren Temperaturen, d.h. voraussichtlich Anfang März 2017 fertiggestellt werden. Der Zugang zum Platz und der grösste Teil der Umgebung ohne Bepflanzung werden voraussichtlich noch dieses Jahr erstellt. Im Anhang einige Bilder aus der letzten Bauphase. 3.12.2016 / pku

Platz 6 nimmt Gestalt an 

Nach einem witterungsbedingten Unterbruch wird durch die beteiligten Firmen Joseph AG (Platzbauer), Baggergemeinschaft Bonstetten GmbH (Erdarbeiten und Gehweg), Schenk&Caramia AG (elektrische Installationen) und Berger AG (sanitäre Installationen) wieder eifrig gearbeitet. Der Unterbau ist erstellt, ebenso die Installationen für Bewässerung und Entwässerung. Wenn es das Wetter, bzw. die Temperatur erlaubt, werden die Bauarbeiten noch dieses Jahr abgeschlossen, andernfalls folgen die abschliessenden Arbeiten (Gitter, Feinplanie und Teppich mit Sand) im Frühjahr 2017.  25.11.16 / mmer

Baubeginn Platz 6

Am Mittwoch, 2. November hat die Firma Baggergemeinschaft Bonstetten GmbH mit den Erdarbeiten für den Platz 6 begonnen. Diese dauern je nach Wetter 1 bis 2 Wochen. Anschliessend wird der neue Tennisplatz  durch der Firma Joseph AG erstellt. 4.11.2016 / mmer

Gestaltungsplan festgesetzt 

Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 24. Oktober den GESTALTUNGSPLAN festgesetzt und er beantragt den Stimmberechtigten, diesem anlässlich der Gemeindeversammlung vom 12. Dezember die Zustimmung zu erteilen. 28.10.16 / mmer

Auf Kurs

  • Der Gemeinderat Wettswil hat an seiner Sitzung vom 3. Oktober beschlossen, unserem – nach einem Gespräch mit Vertretern der Gemeinde geringfügig ergänzten – Antrag an die Gemeinde zur finanziellen Unterstützung einen Beitrag von Fr. 700’000.– zur Annahme zu empfehlen. Besten Dank!
  • Die Tiefenbohrungen zur Ermittlung allfälliger Gefährdung des Grundwassers sind vorerst abgeschlossen. Erst in einer Tiefe von 48 Metern ist man auf Fels gestossen, ohne jedoch Grundwasser zu finden. Das kantonale Amt hat daraufhin verfügt, dass eine vorgesehene zweite Bohrung nicht durchgeführt werden muss. Noch ausstehend ist der Entscheid über das Vorgehen betreffend weiterer Messungen.
  • Die Beleuchtung für Platz 5 ist eingerichtet. Damit kann auch nach der Schliessung der übrigen Plätze bis in den Abend gespielt werden.
  • Der Auftrag für den Bau von Platz 6 wurde erteilt, die Vorbereitungen laufen.
  • Für den Neubau des Clubhauses liegen uns drei Angebote vor. Gleichzeitig sind wir mit Hilfe von kompetenten Cubmitgliedern (Architekten, Küchenplanern usw.) mit der detaillierten Raumplanung beschäftigt.
  • Bis zum heutigen Datum sind keine Einsprachen gegen das Vorhaben eingegangen.

10.10.16 / mmer

Genehmigung Pflichtenhheft für die techn. Voruntersuchung

Heute haben wir von der Baudirektion des Kantons Zürich die.Verfügung vom 16. September betreffend Pflichtenheft für die technische Untersuchung erhalten. Hier seht Ihr den aktuellen Stand des Aktenverzeichnisses Voruntersuchung in diesem Zusammenhang.  19.9. / mmer

Es geht los!


Heute morgen sind die ersten Arbeiter mit der aufgefahren, um Boden- und Grundwassermessungen vorzubereiten. In ca. 3 Wochen hoffen wir auf erste Resultate. Es werden zwei Bohrlöcher bis zum Grundwasserspiegel (ca. 40 m) ausgehoben. 12.9./ mmer

Brief an unsere Darlehensgeber

Dürch die Verschiebung der Gemeindabstimmung über den Gestaltungsplan und die dadurch notwendig gewordene neue Planung der Meilensteine hat sich auch der Termin für die Inanspruchnahme des Darlehens für die Darlehen der Mitglieder verschoben. Darlehen können nach wie vor zu den gleichen attraktiven Bedingungen gewährt werden. Es wäre schön, wenn wir für die Finanzierung die Bank nicht brauchen würden! 7.9. /pk/mmer

Gesuch um finanzielle Unterstützung

Wir haben am 29. August beim Gemeinderat Wettswil den Antrag an die Gemeinde zur finanziellen Unterstützung schriftlich eingereicht. 29.8./mmer

Baubewilligung Gemeinde

An seiner Sitzung vom 22. August 2016 hat der Gemeinderat Wettswil die Baubewilligung für den Bau von Platz 6 und die Beleuchtung von Platz 5 erteilt. Auf Grund dieser Bewilligung haben des Projektteam und der Vorstand beschlossen:

  1. Die Einrichtung der Beleuchtung von Platz 5 wird in Auftrag gegeben und soll so rasch wie möglich realisiert werden, um im Herbst und Winter auch am Abend zusätzliche Spielmöglichkeiten bereit zu stellen.
  2.  Die Auftragserteilung für den Bau von Platz 6 wird erteilt, sobald die erste Tiefenmessung (Grundwasser) ausgeführt ist und keine negativen Resultate ergibt. Die Bohrung / Messung wird voraussichtlich Mitte September durch die Firma Jäckli durchgeführt. 29.8./mmer

Zusage finanzielle Unterstützung durch Swisslos

Die kantonale Kommision hat an ihrer Sitzung vom 15. August die Zusage für unser Projekt freigegeben. 29.8./mmer

Pflichtenheft technische Untersuchung

Am 8. August hat die Firma Jäckli AG in unserem Auftrag beim AWEL das Pflichtenheft für die Technische Untersuchung  eingereicht. 12.8./mmer

Bewilligung Kanton Zürich

Am 20. Juli hat die Baudirektion des Kantons Zürich in einer Gesamtverfügung  den Bau von Platz 6 und die Einrichtung der Beleuchtung von Platz 5 genehmigt. 12.8./mmer

Beschluss des Gemeinderats zum Gestaltungsplan

An seiner Sitzung vom 11. Juli hat der Gemeinderat Wettswil a.A. folgendes beschlossen:

1. Der private Gestaltungsplan „Tennisanlage Ättenberg“ für das in der Erholungszone Ättenberg gelegene Grundstück Kat.-Nr. 165 wird zuhanden des Auflage- und Anhörungsverfahrens gemäss § 7 PBG verabschiedet.

2. Die Unterlagen (Situationsplan 1:500, besondere Bestimmungen und Bericht gemäss §47 RPV) werden vom 15. Juli 2016 bis 13. September 2016 öffentlich aufgelegt. lnnert der Auflagefrist kann sich jedermann zum Planinhalt schriftlich äussern (§ 7 Abs. 2 PBG).

3. Den nach- und nebengeordneten Planungsträgern (Zürcher Planungsgruppe Knonaueramt, Gemeinden Birmensdorf, Bonstetten und Stallikon) werden die Unterlagen zur (freigestellten) Mitwirkung im Sinne von § 7 Abs. I PBG zugestellt. Gleichzeitig wird das Amt für Raumentwicklung um (zweite) Vorprüfung des privaten Gestaltungsplanes ersucht.

Wir haben von der Gemeindeverwaltung einen Terminplan mit zwei Varianten für den weiteren Verfahrensablauf erhalten. 14.7.16 / mmer

Voruntersuchung

Ein Gespräch von Peter Kübler und Marco Merazzi zusammen mit unserem Architekten Ruedi Herger vom 25. Mai im AWEL (Amt für Abfall, Wasser, Entsorgung und Luft) hat ergeben, dass eine sogenannte Voruntersuchung des gesamten belasteten Standorts inkl. dem Land von Miki (Besitzer Nachbargrundstück) durchgeführt werden muss. Auslöser ist die durch den Bau von Platz 6 verursachte Zustandsänderung. Die Voruntersuchung wäre aber ohnehin in den nächsten Jahren notwendig geworden, da der Kanton Zürich sämtliche belasteten Standorte von Gesetzes wegen untersuchen muss. Das AWEL geht davon aus, dass das Gelände nicht sanierungsbedürftig ist.

Eine Voruntersuchung besteht in der Regel aus einer Historischen und einer Technischen Untersuchung. In der Historischen Untersuchung wird die Bau- und Nutzungsgeschichte erhoben, um zu klären, ob und wo umweltrelevante Stoffen eingesetzt oder abgelagert wurden. In der anschliessenden Technischen Untersuchung muss gemäss heutigen Kenntnissen das Grundwasser im Abstrombereich unmittelbar beim Standort anhand von drei Grundwasserproben zu unterschiedlichen Wasserständen untersucht werden. Eine entsprechende Offerte der Firma Jäcklin haben wir bereits erhalten (Kosten max. Fr. 70‘000.–).

Für die Durchführung des Verfahrens sind wir als Eigentümer verantwortlich. Die Kosten müssen wir zusammen mit Miki vorfinanzieren. Definitiv bezahlen muss der Verursacher der Belastung. Auch wenn dieser nicht belangt werden kann, trägt der TCW höchstens geringe Kosten. Falls der TCW beim Bau der Plätze ‚bei gebotener Sorgfalt von Belastung keine Kenntnis‘ hatte, muss er nichts bezahlen.

Wir könnten den Platz 6 bereits vor der Voruntersuchung bauen, indem wir uns schriftlich verpflichten würden, diese anschliessend durchzuführen. Allerdings würde uns die Bewilligung nur unter Vorbehalt erteilt. Wir haben deshalb beschlossen, die Voruntersuchung vor Baubeginn von Platz 6 durchzuführen. Dadurch eliminieren wir das kleine Risiko, dass im Falle negativer Ergebnisse der Voruntersuchung schlimmstenfalls Platz 6 wieder rückgebaut werden müsste. Wir sind gegenwärtig daran, das Pflichtenheft und den Zeitplan für die technische Voruntersuchung zu erstellen. Sobald der Zeitplan vorliegt, informieren wir wieder. 8.6.16 / mmer

 

Verstärkung des Projektteams

Paul Frei und Peter Kübler haben sich erfreulicherweise bereit erklärt, im Projektteam mitzuarbeiten. Dank ihren ausgezeichneten Kenntnissen des TCW als ehemaliger Präsident bzw. Vorstandsmitglied sowie ihren beruflichen Fähigkeiten sind sie für unsere Vorhaben bestens geeignet. Vielen Dank für Euren spontanen Entscheid, unser Team zu unterstützen. Neben dem Vorstand sind auch Coni Mastai und Nik Dürst in der nun beginnenden Realisierungsphase weiterhin dabei. Auch Euch vielen Dank für das Engagement. 8.6.16 / mmer

Baugesuche

Das Baugesuch für Platz 6 mit Beleuchtung sowie für die Beleuchtung von Platz 5 haben wir bei der Gemeinde Wettswil eingereicht. Es wurde am 29. April 2016 im Affolter Anzeiger veröffentlicht. Wegen des unterschrittenen Waldabstands und des belasteten Bodens muss das Gesuch zusätzlich von verschiedenen kantonalen Stellen bestätigt werden. 30.6.16 / mmer

Darlehen

Darlehen können nach wie vor gezeichnet werden! Vielen Dank für Eure Unterstützung Hier seht Ihr den aktuellen Stand der zugesagten Darlehen. / mmer

Aktuelle Unterlagen für die GV vom 10. März 2016

Aktualisierter Kosten und Finanzierungsverlauf

Aktualisierter Entwurf des Antrags an die Gemeindeversammlung

Ein Glanzresultat an der ausserordentlichen GV

Am 10.12.15 wurde vom Projektteam „TCW 2020“ an der ausserordentlichen GV die ausgearbeitete Strategie  erläutert. Das Projektteam besteht aus dem Vorstand und weiteren Mitglieder vom TCW (Coni Mastai, Nik Dürst und Paul Zeiter). Das Projektteam mit Gastreferenten informierte über die aktuellen Abklärungen und die Notwendigkeit der Abstimmung. Der Antrag für die Einreichung des Gestaltungsplans und des Finanzierungsantrags an die Gemeindeversammlung Wettswil wurde schliesslich ohne Gegenstimmen angenommen. Das Projektteam freut sich über das entgegengebrachte Vertrauen. / Christian Moser

Protokoll ao GV 2015 – Sandra Weber